kpa101 fassade.png

© Dix Tannhäuser 2022

Projekt

Neubau Gartenpavillon
für eine Musikerin in Leipzig

 

Auftraggebende

privat

Im Auftrag einer Musikkünstlerin und ihrer Familie stellt dieses Projekt eine ganz besondere Bauaufgabe dar. Im Leipziger Südosten, im bürgerlichen Teil von Probstheida, liegt das Baugrundstück in direkter Sichtweite des Südfriedhofs und des Völkerschlachtdenkmals in einem durchgrünten und durch offene Bauweise geprägten Quartier. Neben dem bestehenden, durch die Aufraggebenden bewohnten, zweigeschossigen Einfamilienhaus aus den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts entsteht als Ersatzneubau für ein baufälliges Gartenhaus ein Gartenpavillon als Übungs- und Rückzugsraum für die Musikerin - in vorgefertigter Holzbauweise errichtet und mit funktionalen Einbaumöbeln ausgestattet. Der Neubau fügt sich an die Rückseite der Bestandsgarage und orientiert sich ausschließlich zum denkmalpflegerisch geschützten Garten, der durch einen reichen Baumbestand und das mittels Natursteinplatten eingefasste Schwimmbecken geprägt ist. Der Neubau stärkt den introvertierten Charakter des rückwärtigen Freiraumes des Grundstücks und erschafft einen qualitätsvollen Ort zum Musizieren und Kontemplieren, in dem die Grenzen zwischen Außen- und Innenraum visuell aufgelöst sind.