211201_3D_EFHE v2022.jpg

© Dix Tannhäuser 2022

Projekt

Einfamilienwohnhaus

in Eicha

 

Auftraggebende

privat

Anlass für dieses Projektes bot der Wunsch einer jungen Familie aus Leipzig die räumlich begrenzte Mietwohnung im dicht bebauten Stadtraum mit einem naturnahen Wohnen auf dem Lande zu tauschen. Im Kontext des flachen Leipziger Landschaftsraumes zwischen weiten Feldern und der direkt am Waldrand fließenden Parthe ist das langgestreckte Baugrundstück durch die zweigeschossige Nachbarbebauung und mehrere Bestandsbäume geprägt. Der Entwurf sieht einen eingeschossigen, langgestreckten, gleichsam über dem Grundstück schwebenden Baukörper vor, der, inspiriert von einem Gartenhaus, in Holzbauweise geplant ist und sich auf der Westseite im Wohn-Ess-Bereich mit einer Pergola zum Garten und der Landschaft öffnet. Zur Straße hin gibt sich das Haus durch die schmale Ansicht der Holzfassade und das begrünte Flachdach betont zurückhaltend und introvertiert. Die lineare, innere Erschließung teilt das Haus in einen nach Süden orientierten Wohnbereich für die Individualzimmer und einen nach Norden orientierten funktionalen Bereich mit Nebenräumen. Mit einem Schiebeladensystem und einer lockeren, vertikalen Begrünung an zwischen den auskragenden Decken- und Bodenplatten gespannten Seilen ist eine funktionale Regulierung der Sonneneinstrahlung über die unterschiedlichen Witterungsbedingungen im Jahreswechsel einfach möglich und betont zudem die pavillonhafte Erscheinung des Hauses.